Kolossale Chose:

Metscher, Thomas

thomas metscherTh omas Metscher, geb. 1934 in Berlin, studierte Anglistik,
Philosophie und Germanistik in Berlin (FU), München, Bristol
und Heidelberg. Promotion über Sean O’Casey 1966. 1961-71
Dozent für neuere deutsche Literatur an der Queen’s University
of Belfast, Irland. 1971-99 Professor für Literaturwissenschaft
und Ästhetik an der Universität Bremen. Zahlreiche Veröff entlichungen
zur Geschichte und Th eorie der Literatur, Ästhetik
und Kulturtheorie. Gegenwärtige Forschungsgebiete: philosophische
Grundlagen ästhetischer Th eorie, Literaturanalyse,
Th eorie des Bewußtseins, Fundierungsprobleme marxistischer
Th eorie.
Wichtigste Veröff entlichungen: Kunst und sozialer Prozeß
(1977), Kunst, Kultur, Humanität, 2 Bde (1982/1984), Herausforderung
unserer Zeit. Zu Philosophie und Literatur der
Gegenwart (1989), Pariser Meditationen. Zu einer Ästhetik
der Befreiung (1992), Shakespeares Spiegel. Geschichte
und literarische Idee, 2 Bde (1995/1998), Welttheater und
Geschichtsprozeß. Zu Goethes ‚Faust‘ (2003), Imperialismus
und Moderne (2009), Logos und Wirklichkeit. Ein Beitrag
zu einer Th eorie des gesellschaftlichen Bewußtseins (2010).
Geplante Veröff entlichungen: Dargestellte Wirklichkeit. Studien
zur Mimesistheorie der Künste (2012/13). Arbeitet an einem
Buch zu Shakespeare (Epochenkrise und Utopie. Zur Ästhetik
des Shakespearedramas, 2013/14).
Thomas Metscher: Kunst - ein geschichtlicher Entwurf
14,90 € (inkl. 7 % MwSt.)
Thomas Metscher: Kunst - ein geschichtlicher Entwurf
Nach wie vor sind die Künste Ort ideologischer Auseinandersetzung - eine privilegierte Form auch, in der sich die Menschen der Konfl ikte ihrer Epoche bewußt werden und sie ausfechten.
[Produktdetails...]