Kolossale Chose:
Prosa (Belletristik) arrow Karl W. Barthel: Mann ohne Maske


Karl W. Barthel: Mann ohne Maske
größeres Bild anzeigen


Karl W. Barthel: Mann ohne Maske

Autor(in): Barthel, Karl Wolfgang
Preis pro Einheit (Stück): 10,80 € (inkl. 7 % MwSt.)

Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Karl Wolfgang Barthel ist bekannt als Autor von Chorliedern. Mehr als 1200 Liedtexte hat der ehemalige Spiegel- und Sternredakteur veröffentlicht. Mit "Mann ohne Maske" bringen wir eine kurze Geschichte heraus, die in einer expressionistischen Sprache den Aufstieg und Niedergang zweier Männer in der Krise des Jahres 2009 schildert ohne an Zeiten zu hängen. Es handelt sich um die Reduktion eines komplexen Ablaufs und Korrumpierbarkeit und Widerstand gegen die Verlockungen wohlfährigen Verhaltens. Dabei werden die Mechanismen, denen sich der Einzelne nur schwer entziehen kann, in einer poetischen, manchmal märchenhaften Sprache geschildert. Eine Tragödie allemal, aber auch eine spannende kurze Lektüre.
Ich sah mein Gesicht im Rasierspiegel. Ich strich mit der Hand über die Wange, wollte mich abwenden, den Rasierer bereits zur Seite legend. Da fiel mir auf, dass meine Schläfen ergraut waren. Ich stutzte. Das musste über Nacht geschehen sein. Ich schaute nochmals hin. Es blieb dabei. Jeder Zweifel war ausgeschlossen.
Das entsprechende Mannesalter, in dem mit so etwas zu rechnen ist, hatte ich erreicht. An den Schläfen ergraut zu sein, damit konnte ich sogar kokettieren. Mancher Frau könnte ich damit gefallen. Und Hella, meiner eigenen Frau? Gleich sitzt sie mir am Frühstückstisch gegenüber. Ihr erster Blick erkennt die Veränderung an mir. Sie lächelt, während sie mich daraufhin anspricht. „Es sieht vorteilhaft aus“, sagt sie.