Der Idealist

17,00 

Heiner hat sein Leben im Griff, als Lehrbeauftragter, mit der attraktiven Freundin Ruth.
Wäre da nicht das traumatisierte, libanesische Waisenkind Jani, das er in sein Herz geschlossen hat und alleinerziehend adoptieren möchte.
Heinrich von der Haars Roman führt in die deutsche Gegenwart des beginnenden einundzwanzigsten Jahrhunderts.
Beklemmend, hart und mitreißend.

Artikelnummer: 978-3-96763-012-1 Kategorie:

Beschreibung

Beschreibung

Den jungen Erwachsenen Heiner, dessen Kindheit Heinrich von der Haar in seinem preisgekrönten Roman Mein Himmel brennt erzählte, zieht es fort vom brutalen Vater und der Enge des erzkatholischen Dorfes. Als er sich ins West-Berlin der 1970er-Jahre aufmacht, gerät er mitten in die Studentenrevolte.

Autor_in

Autor_in

Heinrich von der Haar

Heinrich von der Haar , * 1948 auf einem kleinen , münsterländischen Bauernhof , elf Geschwister . Abitur auf dem 2 . Bildungsweg am bischöflichen Kolleg in Münster . Seit 1971 in Berlin , Studium u . Promotion . Seine Kindheit hat er im preisgekrönten Roman ' Mein Himmel brennt ' und seinen Aufbruch ins West - Berlin der 70er - Jahre im Roman ' Der Idealist ' erzählt . Sein Roman ' Kapuzenjunge ' handelt von der Integration eines libanesischen Waisenkindes .

Stimmen zum Buch

Stimmen zum Buch

Literaturkino

Wird geladen...

Lyrik in Zeiten der Corona

Kommende Veranstaltungen

Kategorien